UFS Explorer
homecontact
  Lösungen Produkte Service Download Bestellen Informationsbank Support
UFS Explorer Standard Access
 
UFS Explorer Standard Access
     
Jetzt downloaden   Lizenz online bestellen
 

Datenzugriff auf den meisten populären Dateisystemen

Benutzen Sie das einzige Programm für Zugriff auf verschiedene Dateisysteme einer breiten Reihe von Betriebssystemen.

Universalzugang

Mit dieser Software kann man auf Dateien sowohl auf Festplatten, USB-Sticks, Speicherkarten als auch auf Speicherabbildern und virtuellen Festplatten zugreifen.

Unterstützung der Virtualisierungssoftware

Die Software erkennt Formate von virtualler Festplatte einer breiten Reihe von Softwarehersteller und kopiert Dateien von virtuellen Machinen bzw. ihrer Sicherungskopien, ohne dass man sie abrufen bzw. booten muss.

Datenzugriff „Disk-auf-Disk”

Mit dieser Software kann man die auf virtuellen Speichern von UFS Explorer gespeicherten Speicherabbilder und virtuelle Festplatten öffnen und auf die Daten sofort zugreifen.

Gleichzeitiges Kopieren

Diese Funktion gewährleistet die Wahl von nötigen Dateien und Erstellung des Dateisystembaums ähnlich dem Ursprünglichen auf dem Zielspeicher.

Erweitbare Nutzbarkeit

Der Werkzeugsatz der Software ist durch optionale externe Module (Plugins) erweitbar.

Überblick

UFS Explorer Standard Access ist Softwareanwendung, die ausschließlich für die Fälle entwickelt wurde, wenn es schwer oder unmöglich ist, auf die nicht beschädigten Daten auf einem physischen Speicher, Speicherabbildern bzw. virtuellen Festplatten virtueller Machinen zuzugreifen.

Die Software gewährleistet einen schnellen und leichten Zugriff auf die blockierten Daten. Mit Unterstützung von einer breiten Reihe von Betriebssystemen erlaubt UFS Explorer Standard Access, die unzugängliche Datei vom auf dem PC gleichzeitig mit Windows-Betriebssystem arbeitenden Apple Mac OS, Linux und FreeBSD öffnen. Die Software unterstützt verschiedene Dateisysteme – FAT/FAT32, NTFS (Microsoft Windows), HFS+ (Apple Mac OS); Ext2, Ext3, Ext4, Reiser, XFS, Btrfs, JFS (JFS2) (Linux) und UFS/UFS2 (FreeBSD) – und hilft bei Zugriff auf die unzugänglichen Daten, die auf dem mit jedem unterstützten Dateisystem formatierte externe Speicher gespeichert sind. Dieses Programm gewährleistet einen direkten Zugriff auf die Daten der virtuellen Festplatten virtueller Machinen und irgendeiner ihrer Kopien, was erlaubt, Start und Konfigurierung der virtuellen Machine zu vermeiden. Außerdem, kann man mithilfe von RAID Access Plugin - RAID Builder auf die Daten auf irgendeinem durch den Plug-in erstellten komplexen RAID-System zugreifen.

Weil UFS Explorer Standard Access als „Führer“ von einem Dateisystem zum Anderen arbeitet, tut sie keine Wirkung auf die auf dem Speicher enthaltende Information. Die Software läuft im Nur-Lesen-Modus und auf diese Weise garantiert Sicherheit Ihrer Daten.

UFS Explorer Standard Access hilft bei den Fällen, wenn die Daten nicht gelöscht wurden und das Dateisystem wurde nicht beschädigt.


Eigenschaften

Leichter Zugriff auf die Daten vom ergänzenden Betriebssystem

UFS Explorer Standard Access gewährleistet Zugriff auf die Daten von den zusätzlich zu Windows installierten Betriebssystemen Apple Mac OS, Linux und FreeBSD. Wenn Sie auf Ihrem PC mit dem aktiven Windows-Betriebssystem arbeiten, können Sie die Daten von irgendeinem unterstützten Betriebssystem leicht bekommen.

Schneller Zugriff auf die Dateien von externen Speichern

UFS Explorer Standard Access lässt unzugängliche Dateien von mit HFS+ (Apple Mac OS); Ext2, Ext3, Ext4, Reiser, XFS, JFS (Linux JFS2), Btrfs und UFS/UFS2 (FreeBSD) formatierten externen Speichern öffnen.

Direkter Zugriff auf die Daten der virtuellen Machine

UFS Explorer Standard Access gewährleistet einen direkten Zugriff auf die Dateien auf den virtuellen Festplatten der virtuellen Machinen und irgendeiner ihrer Kopien ohne Start und Konfigurierung der virtuellen Machine.

Sicherer Datenzugriff

UFS Explorer Standard Recovery arbeitet in einem sicheren Nur-Lesen-Modus, ohne dass sie irgendwelche Modifikationen auf dem Speicher macht und Ihre Daten bedroht. Es gewährleistet eine hohe Sicherheit für Ihre Information während Arbeit der Software.



Spezifikationen

Unterstützte Host-Betriebssysteme:

  • Microsoft Windows: alle beginnend mit Windows NT Version 5.1 (Windows XP/2003) und höher.

Unterstützte Architekturen des Host-Computers:

  • Intel Architecture, 32-bit (IA-32, x86) - für alle Betriebssysteme;
  • AMD64 (x86-64) - für alle Betriebssysteme.

Unterstützte Dateisysteme:

NTFS, FAT/FAT32, ExFAT, SGI XFS, Apple HFS and HFS+, JFS (IBM JFS2), Ext2-Ext4, ReiserFS, Btrfs, UFS/UFS2, Custom Adaptec UFS, Sun ZFS, Novell NWFS, Novell Storage Services.

Trial-Beschränkungen

  • Die Software kopiert die Dateien nur von der Größe weniger als 768KB.


Systemanforderungen

Systemkonfiguration:

  • jedes der unterstützten Betriebssysteme;
  • mindestens 20MB freier Speicherplatz für ausführbare Dateien der Software;
  • mindestens 256MB von RAM;
  • Default-Webbrowser.